In den letzten zwei Jahren hatte ich es vermehrt mit langfristigen Aufträgen -sei es für Kalender, Firmenportfolios oder auch Präsentationen für Stadt und Gemeinden- zu tun. Dabei spielt auch die Aerialphotography mit Drohne eine große Rolle. Anders als bei “normalen” Terminen, muss man hier nicht selten 10-12 Termine koordinieren, die abhängig von Personal, Wetter, aber auch meiner Auftragslage sind.

Dabei ist der ständige Kontakt zum Kunden ein wichtiger Aspekt, um nicht den “Faden zu verlieren”, wie man so schön sagt. Auch kurzfristige Änderungen und Locationwechsel sind hier keine Seltenheit, da die oben genannten Faktoren immer wieder schnelle und unkomplizierte Lösungen für mich und primär den Auftraggeber verlangen. Telefonate, Mails und Treffen sind ausschlaggebend für eine gute Auftragserfüllung.

Der Grundstein für alles wird im Vorgespräch gelegt, in dem alle notwendigen Aufnahmen besprochen und geplant werden. Meistens setze ich mich dann mit den zu fotografierenden Personen in Verbindung und vereinbare einen Termin, wobei hier -gerade bei Aufnahmen im Freien- immer ein Ausweichtermin im Kalender stehen muss. Aber auch die Planung der Fototermine bei statischen Motiven (Landschaft, Gebäude etc.) bedarf größter Sorgfalt, da hier das Wetter und auch die Sonne beachtet werden müssen. Demnach sind für mich Fotos in der Mittagssonne -wie auch bei Personenaufnahmen- grundsätzlich tabu, es sei denn, es ist überhaupt nicht anders möglich. Dann muss die Technik mit Diffusern oder extra Licht dementsprechend aushelfen.

Natürlich lasse ich bei langfristigen Terminen die Fotos nicht in einem Ordner liegen und sichte sie erst zum Schluss des Auftrages. Nein, der Kunde ist oft -verständlicherweise- neugierig und möchte Ergebnisse sehen. So kann mein Auftraggeber die Aufnahmen entweder während des Auftrages direkt am Rechner sichten und auswählen oder er bekommt von mir einen Kontaktabzug zur Auswahl der Aufnahmen per Mail. Ich selbst bin daran interessiert, die Aufnahmen unmittelbar nach den Terminen fertig zu bearbeiten, um spätere Engpässe in Bearbeitung oder sogar Lieferung zu vermeiden.

Sind alle Fotostationen erledigt, bekommt mein Kunde die Fotos 2-3 Tage nach dem letzten Termin.