Ein weißer oder schwarzer Hintergrund, zwei bis drei Blitze, ein (gestelltes) Lächeln und eine in die Kamera gebeugte Körperhaltung – für viele vor und hinter der Kamera über Jahre das Business Portrait schlechthin. Noch heute sind solche Aufnahmen nicht selten, entsprechen aber natürlich nicht mehr den heutigen Möglichkeiten und den Wünschen vieler Kunden.

Moderne Business Portraits

Die Anforderungen an moderne Portraits im Business-Bereich steigen jährlich, nicht nur seitens der Kunden, auch mein eigener Anspruch lässt es nicht zu, dass die Resultate Jahr für Jahr und Kunde für Kunde gleich aussehen. Ich gehe somit immer neue Wege und variiere meine technischen Hilfsmittel je nach Ort der Aufnahmen und den dort herrschenden Lichtbedingungen. Externe Blitze gehören seit Jahren zu meinen ständigen “Begleitern” bei Aufträgen im Fotogenre der Business Portraits und ich arbeite dabei gern mit verschiedensten Lichteinstellungen und Lichtaufbauten. Dabei soll natürlich der Kunde vor der Kamera keinen langen Wartezeiten ausgesetzt sein, warum das “Gewusst wie” ganz wichtig ist. Kurze Umbauzeiten bei veränderten Locations sowie eine zügige Anpassung des Lichts an die Umgebung sind dabei ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Kommunikation mit dem Kunden

Schon vor dem Termin bespreche ich mit meinen Kunden, was gewünscht ist, wo die Aufnahmen gemacht werden sollen und wie viele Personen fotografiert werden sollen. Das ist für die Planung der benötigten Ausrüstung unerlässlich. Wenn möglich treffe ich mich mit meinem Auftraggeber für einen kurzen “Locationcheck”, um unschöne Überraschungen (z.B. zu kleine Räume, unerwünschte Reflektionen) auszuschließen.

business-portrait-modern

Während des Termins wird darauf geachtet, dass der Kunde den richtigen Gesichtsausdruck hat, was nicht zuletzt durch eine professionelle und nicht zu steife Kommunikation möglich ist. Es darf gelacht werden, denn der Spaß am Termin ist definitiv ein Faktor für gute Ergebnisse. Für mich muss einfach die Chemie mit dem Kunden passen. Denn wer verbringt schon gern Zeit mit jemandem, den man nicht ertragen kann? Gerade im Bereich Business Portrait wäre das sehr problematisch und würde positive Resultate nicht gerade fördern.  Man kann es sich als Fotograf zwar nicht immer aussuchen, aber meine Termine verliefen bisher immer sehr entspannt und positiv.

Fotografisches Auge

Auch die Kleidung, die Haare, die Körperhaltung und die Umgebung sollten im Auge behalten werden, da hier schon kleinste Störfaktoren zu langen Retuschierarbeiten im Nachhinein sowie Reklamationen durch den Auftraggeber führen können. Man sollte dem Kunden – je nach Person ist hier oft Fingerspitzengefühl gefragt- schon sagen, wenn der Anzug oder das Hemd nicht richtig sitzen, wenn die Haare nicht liegen oder auch am Büro oder dem Raum etwas “verändert” werden muss, um die bestmöglichen Aufnahmen zu machen – mit einem gewissen Charme und Witz kann man das auch sehr gut verpacken. Jedoch spreche ich diese Möglichkeiten der Terminstörungen immer schon im Voraus ab, aber manchmal ist eben der stressige Alltag in den Unternehmen nicht der beste Freund der Einhaltung.

Tethering – Ergebnis sofort sichtbar

Jetzt kommen die Fremdwörter 🙂 – Nein, Tethering ist nicht mehr, als die Kamera direkt mit dem Computer zu verbinden und die Fotos dem Kunden sofort präsentieren zu können. Diese Technik nutze ich bei 95 Prozent meiner Aufträge im Bereich Business Portrait. Der Vorteil ist, dass lange Auswahlzeiten im Nachhinein vermieden werden, der Kunde das Foto groß und nicht auf dem kleinen Monitor der Kamera sieht und natürlich -wie schon kurz erwähnt- sofort seine Fotos auswählen kann. Diese Art der Sofortpräsentation bringt auch mir zeitliche Vorteile -die Vorauswahl im Büro am Rechner entfällt komplett- und ist weitaus gefragter beim Kunden, als manch einer denkt.

Die Übergabe

Sind die Aufnahmen fertig bearbeitet erfolgt die Übergabe. Da meine Kunden nicht immer in der Nähe sind und ein Treffen im Nachhinein zeitlich oft nicht realisierbar ist, übersende ich die Daten meist -anstatt der Übergabe auf dem USB-Stick mit meinem Firmenlogo in einer Übergabebox- per Downloadlink. Das hat mehrere Vorteile, die neben dem vorgenannten zeitlichen Aspekt ebenso die Verteilung der Aufnahmen zum Beispiel an Mitarbeiter, an die Werbeagentur oder auch den Webdesigner sein können.

 

Sie wünschen Business Portraits vom Profi?  Dann kontaktieren Sie mich unkompliziert über mein Kontaktformular.

Nicky Hellfritzsch | Ihr Fotograf im Bereich Business Portrait aus Naumburg